Das Jahr 2007

Nimm Dir Zeit, aber verschwende sie nicht. (“Dressur mit Arthur Kottas-Heldenberg”)

Weihnachtsspaziergang mit den Pferden am 24.12.2007

Entspannung und Bewegung für Reiter und Pferd, Stärkung des Vertrauens zwischen zwei Partnern und Festtagsfreude sind u.a. die Gründe für den nun schon traditionellen Weihnachtsspaziergang der Reiter der White Horse Ranch Kaufbach, bei welchem ausnahmsweise die Pferde nicht geritten, sondern geführt wurden. Jedes Jahr am Heiligabend vormittags geht es rund um Kaufbach: Dorfstraße, Zur Windmühle und über die Oberstraße wieder zurück. Dabei sind die Pferde zum Teil weihnachtlich herausgeputzt. Nach dem Spaziergang werden die Vierbeiner versorgt und die Reiter treffen sich im Reiterstübchen zu einem kräftigen, gemeinsam gestalteten Imbiss.
Diese Tradition findet immer mehr Anklang, es werden jährlich mehr Pferdeführer: Reiter verschiedener Reitweisen, Fohlenbesitzer, Ranchangestellte und Pferdefreunde finden sich zu einem Miteinander zusammen, welches letztlich auch den Pferden dient.
Der Weihnachtsspaziergang ist dabei nicht die einzige nun schon seit Jahren gepflegte Tradition:
Im April, am Tag des ersten Austriebes auf die Weide (zur Gewöhnung nur ca. 1 Stunde Weidezeit), führen die Besitzer ihre Pferde selbst auf die und von der Koppel, bleiben während dieser Stunde am Rand der Koppel, beobachten das Pferdeverhalten und genießen das Frühjahr mit seinem kräftigen Grün. Auf der Ranch zurück, ist auf dem Hof für einen gemeinsamen Imbiß gedeckt.
Im November gibt es für alle, die ihre Pferde auf dem Hof stehen haben, einen Playday. Reiterspiele und kleine Prüfungen wechseln sich dabei ab. Natürlich ist auch hier das gemeinsame Essen nach der Veranstaltung “Pflicht”.

Gerhard Esfeld

Im September 2007 wurde Timm Thunderhart mit seiner Reiterin Brenda Esfeld Sächsischer Landesmeister im Junior Trail und Vizemeister in der Junior Pleasure.

Basispasslehrgang in Kaufbach

Am 27./28.10.07 fand der Vorbereitungskurs für den Basispass auf der White Horse Ranch statt. Die bunt gemischte Truppe - die jüngsten Teilnehmer waren 12 Jahre alt - lauschten wissbegierig den "Geheimnissen" der Pferdehaltung, Fütterung, Ausbildung und und und. Die Kursleiterin Brenda Esfeld schaffte es, dieses große Gebiet kompakt und verständlich zu vermitteln.
Am 04.11.07 prüften die Richter Herr Erich Heinrich und Herr Manfred Kussin die Kursteilnehmer auf Herz und Nieren. Dabei konnten Sie durch ihr umfangreiches Wissen und und ihre Ratschläge die Prüfungsatmosphäre auflockern.
Am Ende des Tages sah man 15 strahlende Gesichter, alle hatten bestanden:
Ilona Prößdorf, Susanne Kohl, Katja Ramminger, Samantha Rentzsch, Anke Reinhold, Marie Kenschke, Sandra Heinze, Dagmar Ruppert, Gisela Hahn, Beate Albert, Laura Friedrich, Dietmar Panzer, Leonore Reichel, Karin Diehnhelf und Theresa Bartosch.

T. Bartosch

Wir freuen uns, daß ein von uns gezüchtetes Pferd den Titel Prämienstute erhalten hat: Samira Bint Omar (hier mit Franziska Bartosch) Besitzerin: Therasa Bartosch

Prämienstutenschau auf der White Horse Ranch

Am 21.07.2007 fand auf der White Horse Ranch in Kaufbach die 3. Prämienstutenschau des Verbandes der Züchter und Freunde des Arabischen Pferdes e.V. Zuchtbezirk Sachsen statt. Es wurden 17 Pferde vorgestellt, 15 Vollblutaraber und 2 Shagya Araber. Das Richterteam: Dieter v. Kleist (Zuchtleiter des VZAP), Claudia Darius (ECHO Richterin) und Walter Fath (ECHO Richter) beurteilten bei schönem Wetter routiniert die teilnehmenden Pferde. 3 Pferde wurden mit dem begehrten Titel Prämienstute ausgezeichnet: Sarai (Vater: Shaman, Mutter: Samaria, VA, Züchter: Ruth Pack, Besitzer: Eva Marie Kurscheid), Samira Bint Omar (Vater: Omar, Mutter: Lutfia, VB, Züchter: Brenda Esfeld, Besitzer: Theresa Bartosch), El Thay Basra (Vater: El Thay Ibn Halim Shah, Mutter: El Thay Baheia, VB, Züchter: Dr. H.J. Tauschke, Besitzer: Schwärzhof)
Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, sich vom Flair des Arabers begeistern zu lassen.

Kurs Turniervorbereitung bei Brenda in Kaufbach

Sieben mehr oder weniger aufgeregte Reiter-Pferd-Paare trafen sich am 1. Sonntag im Mai zum Reitkurs „Turniervorbereitung“ in Kaufbach. Dass alle Teilnehmer von „auswärts“ kamen, ließ schon darauf schließen, dass Brendas „eigene“ Reiter gute Turniervorbereitung im laufenden erhalten und sich wohl auch ein etwas weiterer Anfahrtsweg lohnt.
Und das tat es! Zu Beginn des Kurses gab es Theorie in Form von gegenseitigem Kennenlernen und wertvollen Erläuterungen zum Richt-System. Und Brendas Erzählungen über eigene Erfahrungen trugen sicher dazu bei, Bewertungen auch mal mit anderen Augen zu sehen. Auch Richter sind eben „nur“ Menschen.
Verblüffend war bei der anschließenden Praxis, wie schnell und exakt Brenda die Schwierigkeiten der einzelnen Reiter-Pferd-Paare erkannte und Hilfestellung zur Verbesserung geben konnte.
Angefangen von der etwas anderen Art der Pleasure-Übung über Horsemanship-Pattern mit allen Gangarten bis zu diversen Trail-Aufgaben wurde auf jedes Paar sachlich aber mit Humor individuell eingegangen und damit einiges mehr erreicht als reine Turniervorbereitung. Insbesondere Brendas Verwandlungen zum Pferd um uns diverse Einwirkungen zu demonstrieren, waren sehr beeindruckend .
Hoffen wir also, dass wir das Erlernte lange im Kopf behalten und mit Herz und Hintern umsetzen können. Danke Brenda für den anstrengenden aber richtig guten Kurstag.

Sylvia Mende

Turniervorbereitungskurs Pleasure/Trail auf der White Horse Ranch

Am 22.4. fand in Kaufbach ein Turniervorbereitungskurs statt. Da die Teilnehmer schon Turniererfahrung hatten, konnte nach einer kurzen Absprache gleich der praktische Teil beginnen. Nach Aufwärmung und Gymnastizierung  wurden Pleasureelemente trainiert: Sitz, dezente Hilfengebung, weiche Übergänge, sicherer Handgalopp, faires Verhalten gegenüber den anderen Teilnehmern. Eifrige Pferde lernten, die Pleasure nicht mit einem Barrel Race zu verwechseln. Dabei nahm uns Brenda mit der Videokamera auf und wir konnten in der Mittagspause unsere „Schandtaten“ ansehen. Manch Teilnehmer wird jetzt sicher nicht mehr so oft die Fehler bei seinem „Pony“ suchen... Nachmittags beim Trailtraining wurde vor allem das Überreiten von Stangen trainiert: Stangen auf gerader Linie, in der Volte, im Zickzack, schräg, erhöht, Kombinationen... Die Pferde lernten hinzuschauen, selbständig zu arbeiten und dabei die Füße zu heben. Wir erhielten viele nützliche Tips und sind somit gut gerüstet für die kommende Turniersaison.
Vielen Dank an den Landesverband, der die teilnehmenden EWU-Mitglieder finanziell unterstützte, und besonders an unsere Ausbilderin Brenda, die uns mit viel Geduld und Sachverstand half, dass die Verständigung zwischen Zwei- und Vierbeiner noch besser klappt. Wir alle nehmen eine Menge Anregungen mit nach Hause, was wir die nächste Zeit üben können.

Claudia Fritzsch

Zitiert aus PFERDE in Sachsen und Thüringen, Ausgabe 04/2007:

“Sächsisch-Thüringischer Pferdetag 2007 in Graditz:
Ausbildung junger Fachkräfte gewürdigt
Anlässlich des Sächsisch-Thüringischen Pferdetages 2007 wurden durch das Regierungspräsidium Chemnitz bewährte Ausbildungsstätten des Berufes Pferdewirt/Schwerpunkt Zucht und Haltung sowie Reiten für hohes berufsständisches Engagement und für beispielgebende Ausbildungsergebnisse gewürdigt...”
Die White Horse Ranch ist einer der ausgezeichneten Betriebe.

“Meine Damen und Herr Ebermann” - Basispass Pferdekunde

Am 16./17.03.07 trafen wir, 10 Pferde pferdebegeisterte Menschen, uns zur Vorbereitung auf die Prüfung Basispass auf der White Horse Ranch. Vor dem eiskalten Wind und Regen können wir uns im Reiterstübchen zum Sammeln von allerhand Informationen über Pferdegesundheit, Haltungsformen und Fütterung zurückziehen. Brendas geballter Erfahrungsschatz und die ehrliche Liebe zum Pferd runden das zu erlernende Fachwissen hervorragend ab. Die Entwicklung meines Pferdes hin zum gesunden, glücklichen Pferd lasst mich sicher sein, den richtigen Ort zur Weiterbildung gewählt zu haben.
Am Nachmittag müssen wir für den praktischen Teil dem Wetter trotzen. Scheinbar alltägliche Dinge wie Putzen oder Satteln bekommen besonderes Augenmerk. Die Quarterstute Nickie hilft uns beim Erlernen der richtigen Verladetechnik.
Am Prüfungstag, dem 25.03.07, prüft uns bei blauem Himmel und strahlender Sonne Oberst Heinrich a. D. Er freut sich über den einen männlichen Kursteilnehmer und so sind wir für diesen Tag die "Meine Damen und Herr Ebermann"-Gruppe.
Mit einem Glas Sekt wird auf die bestandene Prüfung angestoßen. Folgende Teilnehmer erhielten den Basispass: Maud Winter, Sabine Weber, Annekathrin Preuß, Gudrun Lauster, Ute Rentzsch, Rene Ebermann, Karin Scholz, Veronica Scholz und Julia Pascal Ebermann.

Gudrun Lauster